NAPOLEON

Kaiserliche Tische aus dem äußerst exclusiven Holz eines Amerikanischen Nußbaums, den Napoleon III. im Park von Chateau Montargis (Loiret), Frankreich, pflanzen ließ.

Der Baum war geschätzte 160 Jahre alt und mußte in 2013 aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Durch viele glückliche Umstände hat sein Holz den Weg zu uns gefunden. Der verwertbare Stamm war über 13 m lang, wog fast 14 Tonnen und hatte einen Durchmesser von gut 140 cm.

Mit diesen Dimensionen ist unser Napoleon prädestiniert für Tische, die nur aus einem einzigen Brett gefertigt werden - dabei sind Längen von bis zu 6 m denkbar. Am Ende des Tages wird jeder Tisch nicht nur individuell sein, sondern auch eine Top-Rarität.

Bei soviel Historie gibt es noch eine kleine Anekdote: Das Sägewerk ist nämlich bei der Aufbereitung des Holzes über einen Fremdkörper im Stamm "gestolpert", hart genug, das Sägeblatt unmittelbar zu zerstören. Nach mühsamer Bergung offenbarte sich das Teil als steinerne Kanonenkugel, die der Baum in jungen Jahren "eingefangen" hatte und nun wieder freigibt.
Wir haben leider keine Informationen zu Herkunft und Hintergund des "Beschusses", aber er unterstreicht einmal mehr die Besonderheit dieses Holzes. Mit Stolz bewahren die Überreste der Kugel jetzt in unserem Archiv auf.

Bitte beachten Sie die Einmaligkeit dieser Ressource - die ersten Käufer werden sich die besten Bretter sichern können.
"Nachschub" wird es so nicht mehr geben können.


Preisbeispiel für den o.g. Tisch

Länge ca. 380 cm
Breite von ca. 120 - 140 cm
amerikanischer Nußbaum
glanzverchromte Stahlkufen




1 Flasche Öl für gelegentliches Nachölen
Lieferung/Montage bis 50 km Entfernung

Preis auf Anfrage